Super Mario 64 DS

Dies ist mein erstes Spiel f?r den Nintendo DS und ich bin echt begeistert. Die Grafik ist echt gut, der Sound klasse und auch so sieht das Teil echt stylisch aus. Ich hab noch eine vage Erinnerung auf das Super Mario auf dem N64, vieles kommt mir vertraut vor, aber ich denk ich brauch ein paar Tage, um noch weitere Aha-Effekte zu bekommen.

Super Mario 64 DS

Mal sehen wann die anderen Spiele von Amazon kommen, kannst kaum abwarten. Mit Thomas hab ich auch schon gesprochen, er wird sich die Tage mal mit mir zum Spielen treffen. Ach ja, ein Arbeitskollege hat ja auch einen Nintendo DS und mit dem kann ich dann in der Mittagspause zocken.

Gr??e
Sebastian

Nintendo DS Lite

Ich h?tte nie gedacht, dass ich mir mal so eine Spielekonsole f?r die Hand zulege, doch heute ist es passiert. Ich habe mir einen NDS gekauft und ein paar Spiele sind auch schon unterwegs. Wenn ich ?berlege, so hatte ich sowas noch nie, auch nicht damals, als es noch den Backstein Nintendo in schickem grau gab.

Nintendo DS Lite

Naja, bald gibt es dann auch eine Erweiterung mit der ich dann ?ber meinen NDS ins Internet kann, um mir dort mit Opera diverse Seiten anzuschaun. Auf die Spiele bin ich auch schon mal gespannt. Lustige kleine Spielerei und wenn ich den Thomas bald wieder seh kann ich mit ihm zusammen zocken!

Gr??e
Sebastian

R?ckblick zur Games Convention 2006

So, wieder daheim. Nach zwanzig Stunden auf den Beinen bin ich wieder in Berlin Sch?neberg angekommen. Der Tag heute war recht eindrucksvoll, habe viele Erlebnis in meinem Kopf gespeichert. Angefangen hat es mit dem Umsteigen auf dem Bahnhof Falkenberg, aus dem Zug st?rmten sicher gut 250 Leute durch einen be?ngstigenden Tunnel auf das obere Gleis. Dort kam dann der Lacher schlechthin, als ein Zug der schon voll war einfuhr, welcher uns eigentlich mit nach Leipzig nehmen sollte. Dieser kam dann auch erst eine halbe Stunde sp?ter vom Fleck, da bis dahin die Leute in den T?ren hangen und nicht wieder aussteigen wollten.

Einen Zug sp?ter und mit viel Gl?ck sa?en wir dann im n?chsten Zug, der noch voller war als der mit dem wir aus Berlin hier angekommen waren. Etwa neunzig Minuten sp?ter kamen wir dann auch in Leipzig an, v?llig durchgeschwitzt und total verspannt vom eingequetschten Stehen in einer winzig kleinen Ecken des Reginalexpresszugs.

In Leipzig st?rmten dann noch mehr Leute aus dem Zug als in Falkenberg und so kam es, dass wir ?ber die Gleise zum Nachbarbahnsteig liefen, wie viele andere vor uns auch nur das Gl?ck dass ich mal wieder hatte war, dass mich zwei recht stark gereizte Bundespolizeibeamte anhielten, anp?belten und als ich mich dazu ?u?erte, festhielten und mir eine Ordnungswiedrigkeit reindr?ckten. Nicht nur dass die sofort auf 180 waren, nein einer der beiden ging sogar noch auf mich los und dr?ckte mich an die n?chste Wand. F?r mich war das total verkehrte Welt, denn ich wu?te nicht genau was das sollte. Nachdem ich meinen Bu?geldbescheid in Form eines kleines Durchschlages erhalten hatte, ging es gleich weiter zu Wache, um mich dort zu beschweren. Erreicht hab ich dort nicht viel, einer der beiden Beamten entschuldigte sich, der andere wird sich jedoch ?ber eine Dienstaufsichtsbeschwerde freuen d?rfen, denn Spr?che wie „Wir k?nnen noch ganz andere Sachen tun“ trugen nicht unbedingt zu meiner Absicht bei, dies ohne Folgen zu lassen, denn so hat sich ein Beamter einfach nicht zu verhalten. Wie auch immer, was das angeht, halte ich euch auf dem Laufenden.

Leipziger Hauptbahnhof

Nachdem ich dann wieder etwas runtergekommen war, mein Puls war recht flott und auch meine Gesichtsr?te hatte schlagartig zugenommen, fuhren wir mit einem Bus weiter zum Messegel?nde. Dort angekommen, stellten wir uns f?r Eintrittskarten an und waren etwa eine Stunde sp?ter, nach einer kurzen Erfrischungspause am Coca Cola Zero stand hinter dem Einlass. Es war wahnsinnig voll und das verhinderte leider auch vielerorts das n?here Betrachten von interessanten Spielen und St?nden. In Halle 4 war ?brigens die H?lle los, kaum ein Durchkommen und wer war Schuld daran? Nat?rlich Blizzard, denn an dem Stand gings richtig ab. Habe ein paar alte Arbeitskollegen wiedergesehen und sogar das eine oder andere erfreute L?cheln bei selbigen gesehen. Um 15:00 Uhr war dann Treffen und kurze Lagebesprechung vor dem Sunshine Live Stand, leider fiel diese f?r einen Aufbruch gen Heimat auf. Vier zu Eins, da hatte ich nichts mehr entgegen zu setzen.

Die R?ckfahrt verlief ruhiger, weniger voll und vor allem um einiges schneller. Insgesamt waren wir acht Stunden unterwegs und das f?r drei Stunden Messe, steht zwar nicht im Verh?ltnis, aber was solls. Hat auf jeden Fall Spa? gemacht und die Messe war auch ganz gut, wenn auch sehr voll. Irgendwas m?ssen die sich da ?berlegen, denn langsam wirds zu eng. Entweder die Messe zeitlich verl?nger, anbauen oder auf einem anderen, weitaus gr??eren Gel?nde fortf?hren. Kleiner Wehmutstropfen waren die vielen netten Jungs, die es anzusehen gab und einen hab ich sogar auf der Hin- und R?ckfahrt gesehen, ein kleiner junger Mann aus Berlin. Tja, aber wie das so ist, traut man sich nat?rlich nicht, offensiv zu flirten oder gar denjenigen anzusprechen. Naja, so ist das Leben.

Also, ich hoffe ihr hattet auch so einen sch?nen Samstag und n?chste Woche sind wir wieder dabei, auf der Games Convention … vielleicht in einer anderen gro?en Stadt und diesmal sicher nicht auf den Gleisen. ;)

Gr??e
Sebastian

Games Convention 2006

Dieses Jahr werde ich mit ein paar Arbeitskollegen und Freunden zur Games Convention nach Leipzig fahren. Ich freu mich schon riesig, zumal ich da noch nie war und auch trotz des fr?hen Aufbruchs. Wazap wird einen Stand haben, den ich mir unbedingt ansehen mu? und auch Blizzard (inklusive ein paar alten Arbeitskollegen) wird auch vor Ort sein und das kann ich nat?rlich nicht verpassen.

Games Convention

Am Samstag werden wir um 06:00 Uhr am Hauptbahnhof von Berlin sein, um dann mit einem Zug um 06:17 Uhr nach Leipzig zu fahren. Umsteigen werden wir wohl auch, sodass wir nicht wirklich durchschlafen k?nnen. Gegen 09:30 Uhr sind wir dann am Messegel?nde und werden die folgenden sieben bis acht Stunden nutzen, um ?ber die Messe zu laufen und gro?e Augen zu machen. Wird jedenfalls ein erlebnisreicher Tag und ich werd schon mal die Digitalkamera aufladen, damit ich sch?n viele Bilder schie?en kann.

Naja und am Abend, ich denk mal so gegen 18:00 Uhr gehts dann zur?ck nach Berlin, aber auch hier werden wir nicht wirklich pennen k?nnen, da wir einmal umsteigen m?ssen. Das Wochenendticket der Deutschen Bahn machts m?glich.

Link zur GC: http://www.gamesconvention.de/

sebastian

Pokerabend in Berlin

Hallo Leute,

morgen Abend wird im Jugendclub Heckerdamm (Heckerdamm 210) ein Pokerabend im Stil der 20er Jahre stattfinden. Wir rechnen derzeit mit etwa zwanzig Teilnehmern, freuen uns nat?rlich aber sehr ?ber weitere Interessenten. Gespielt wird nicht um Geld, daf?r aber um einen Pokal.

Also wer mag, kann sich unter andragon@lycos.de anmelden, die Infos zum Pokeraben gibts aber auch bei UniPlay (www.uniplay.de) direkt im Forum nachzulesen. An Kosten verursacht der Abend 7,50 € pro Person, daf?r wird ein italienisches Buffett geboten, alkoholfreie Getr?nke sind mit im Preis, Alkohol geht aber extra. Wer dabei sein m?chte, m?ge bitte in entsprechender Abendkleidung erscheinen (Anzug, Kleid, etc.).

Also dann, wir sehen uns morgen, 18:00 Uhr im Jugendclub Heckerdamm!

sebastian

Lebenszeichen aus Berlin

Hallo Leute,

lange habe ich hier nichts mehr geschrieben und ich war schon kurz davor, den Blog zu l?schen, aber ich denke, ab und zu kann man ja mal wieder was schreiben. Bei mir hat sich einiges ge?ndert, so habe ich jetzt wieder einen Festjob und damit das, was mich vor ?ber einem Jahr dazu bewegte, aus Berlin fortzugehen. Ich bin jedenfalls ?bergl?cklich und die Firma, in der ich jetzt arbeite, ist mindestens genauso cool wie Blizzard.

wazap
Die Games Suchmaschine.

Jedenfalls geht es mir gut, ich hab alles was ich wollte und daher kann ich mich wohl kaum beklagen. Ich werde in den n?chsten Tagen mein Weblog etwas erweitern, umgestalten und mal sehen, was sich noch so findet. Meine Website werde ich dann auch mal in Angriff nehmen, die sollte ja schon l?ngst komplett in Englisch ?bersetzt sein. Also dann noch eine sch?ne Woche und bis die Tage hier in meinem Weblog.

Link zu Wazap!: http://www.wazap.de/

sebastian

Xavier Naidoo – Telegramm für X

Habe mal wieder ein Album gefunden, dass ich sehr empfehlenswert finde. Xavier Naidoo, der eine oder andere mag ihn kennen, macht echt schöne Musik, habe mehrere Alben von ihm und finde die Texte sehr gut. Allein oder zusammen mit den Söhnen Mannheims einfach nur zu empfehlen. Hört einfach mal rein, vielleicht gefällts ja auch.

Mehr zu dem Sänger gibts auf seiner Website einzusehen.

Link: xaviernaidoo.de

Zwei Wochen noch

Die Tage gehen recht schnell ins Land, kaum ein Wunder, liegt doch der gr??ere Teil meiner Zeit in Frankreich hinter mir. Mit der WG hier ist nun alles gekl?rt und die in Berlin ist nun auch sicher. Irgendwie schon komisch, als ich hier anfing hatte ich niemanden und jetzt, wo es bald ans Gehen geht, merke ich, dass mir doch ein paar Leute wichtig geworden sind.

Naja, noch ein paar Jahre hier und ich w?re vielleicht gar nicht mehr nach Berlin zur?ckgekommen … naja, vielleicht nicht ganz aber mit der Zeit findet man doch wieder Leute. Ich freue mich dennoch, schon sehr bald wieder in Berlin zu sein. Endlich zu Hause.

sebastian

Absage aus Berlin

Tja, wer hätte das gedacht, ich komm zurück nach Berlin aber leider ohne eine Arbeitsstelle. Dabei war ich mir doch so sicher. Nun, ich wei? momentan nicht so recht, was ich machen soll, da die beiden Firmen, wo ich mich beworben hatte, mir ja nun beide abgesagt haben. Klar, bewerben steht dann wieder an, bin ich ja geübt drin, aber runterziehen tut es einen doch.

Aber nicht nur schlechte Nachrichten gibt es, so ist mein Umzug in trockenen Tüchern und auch alles andere ist geregelt und stellt kein Problem mehr da … bis auf das leidige Thema Arbeit in Deutschland.

R?ckkehr in heimatliche Gefilde

Kaum zu glauben aber wahr. Ich gehe zur?ck nach Berlin und das schon sehr bald. Ich habe ein paar aufregende Tage hinter mir, nicht zuletzt das Gespr?ch mit meinen Vorgesetzen hier oder auch die WG Suche in Berlin und die beiden Vorstellungsgespr?che. Doch nun scheint es so, als habe sich das alles gelohnt, denn schon Mitte Februar 2006 gehe ich zur?ck nach Berlin.

Eine WG habe ich auch schon gefunden, echt sch?n dort und nat?rlich war es die letzte, die ich mir angesehen habe. Sie liegt inmitten des Bezirks Sch?neberg und ist recht gro?, ?ber 100 qm f?r drei Personen. Auf eine Zusage von einem neuen Arbeitgeber warte ich noch. Wenn ich Gl?ck habe, holt mich Ilja mit einem Transporter in Paris ab und dann ist alles gut.

Dr?ckt mir die Daumen f?r den neuen Job und f?r den m?glichst stressfreien Umzug nach Berlin.

sebastian