… und sich dabei erwischen lässt, dem kann es an den Kragen gehen oder in meinem Fall an den Geldbeutel. Ende Mai 2007 erreichte mich ein dicker Umschlag von den Wiedorfer Rechtsanwälten, ich war überrascht und wußte das nicht genau einzuordnen, doch sehr schnell, nämlich nach dem Öffnen Briefes wurde mir klar, was das Problem war.

Vor einiger Zeit hatte ich einen Screenshot im Browser bei BerlinOnline gemacht, um einen Stadtplanausschnitt für meine Jobscout Seite zu nutzen. Ende des Jahres hatte ich die Problematik bei einem anderen Websiteprojekt, wo wir eine eindeutige Untersagung zur Nutzung von derartigen Screenshots erhalten hatten und ich könnte mich jetzt noch in den Arsch beißen, dass ich nicht sofort geschaltet und das Bild auch bei mir runtergenommen habe.

Wie auch immer, die Euro Cities AG will nun von mir 200,- € haben, die Anwälte für die ihr entstande Arbeit weitere 189,- €, damit kommen wir im Ergebnis auf 389,- €, ein knappes halbes Monatsgehalt in meinem Fall. Da hab ich mich erstmal setzen müssen, denn das fand ich unglaublich. Einige Tage versuchte ich mich hier und da zu informieren und ich h?rte von allen Seiten, dass ich 1. wohl kaum eine Chance haben werde, mich dagegen zu wehren und 2. dass ich noch recht „günstig“ dabei weggekommen bin.

Gestern erreichte mich dann, auf meine Schreiben an die Euro Cities AG und die Wiedorfer Rechtsanwälte ein weiterer Brief, in dem man sich auf keinen niedrigeren Betrag einigen will, mir aber eine Ratenzahlung von 75,- € monatlich anbietet. Mir bleibt also nichts anderes übrig, als dieses Angebot anzunehmen und zu zahlen, wenn auch zähneknirschend.

Also, macht nicht denselben Fehler wie ich, benutzt nur was euch gehört und wenn ihr schon klaut, dann lasst euch nicht erwischen, denn dann kann es ganz schnell teuer werden. Ich erinnere mich an einen Fall, den ich durch meine Recherche im Internet gefunden habe, da hatte ein Kleing?rtnerverein für ein Sommerfest ebenfalls einen Stadtplanlink abgebildet und wurde auf mehrere Tausend Euro abgemahnt.

Eins noch am Schluß, es gibt Anwälte die durchsuchen tagtäglich das Internet nach Daten, die unrechtmäßig genutzt werden, in meinem und sicher auch vielen anderen Fällen nutzen die Unwissenden gerne Bilder als stadtplan.jpg oder karte.jpg und genau danach wird gesucht. Also nehmts runter wenns euch nicht gehört, sonst zahlt ihr auch ein kleines oder größeres Lehrgeld.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Tumblr