Wer Bilder klaut …

… und sich dabei erwischen lässt, dem kann es an den Kragen gehen oder in meinem Fall an den Geldbeutel. Ende Mai 2007 erreichte mich ein dicker Umschlag von den Wiedorfer Rechtsanwälten, ich war überrascht und wußte das nicht genau einzuordnen, doch sehr schnell, nämlich nach dem Öffnen Briefes wurde mir klar, was das Problem war.

Vor einiger Zeit hatte ich einen Screenshot im Browser bei BerlinOnline gemacht, um einen Stadtplanausschnitt für meine Jobscout Seite zu nutzen. Ende des Jahres hatte ich die Problematik bei einem anderen Websiteprojekt, wo wir eine eindeutige Untersagung zur Nutzung von derartigen Screenshots erhalten hatten und ich könnte mich jetzt noch in den Arsch beißen, dass ich nicht sofort geschaltet und das Bild auch bei mir runtergenommen habe.

Wie auch immer, die Euro Cities AG will nun von mir 200,- € haben, die Anwälte für die ihr entstande Arbeit weitere 189,- €, damit kommen wir im Ergebnis auf 389,- €, ein knappes halbes Monatsgehalt in meinem Fall. Da hab ich mich erstmal setzen müssen, denn das fand ich unglaublich. Einige Tage versuchte ich mich hier und da zu informieren und ich h?rte von allen Seiten, dass ich 1. wohl kaum eine Chance haben werde, mich dagegen zu wehren und 2. dass ich noch recht „günstig“ dabei weggekommen bin.

Gestern erreichte mich dann, auf meine Schreiben an die Euro Cities AG und die Wiedorfer Rechtsanwälte ein weiterer Brief, in dem man sich auf keinen niedrigeren Betrag einigen will, mir aber eine Ratenzahlung von 75,- € monatlich anbietet. Mir bleibt also nichts anderes übrig, als dieses Angebot anzunehmen und zu zahlen, wenn auch zähneknirschend.

Also, macht nicht denselben Fehler wie ich, benutzt nur was euch gehört und wenn ihr schon klaut, dann lasst euch nicht erwischen, denn dann kann es ganz schnell teuer werden. Ich erinnere mich an einen Fall, den ich durch meine Recherche im Internet gefunden habe, da hatte ein Kleing?rtnerverein für ein Sommerfest ebenfalls einen Stadtplanlink abgebildet und wurde auf mehrere Tausend Euro abgemahnt.

Eins noch am Schluß, es gibt Anwälte die durchsuchen tagtäglich das Internet nach Daten, die unrechtmäßig genutzt werden, in meinem und sicher auch vielen anderen Fällen nutzen die Unwissenden gerne Bilder als stadtplan.jpg oder karte.jpg und genau danach wird gesucht. Also nehmts runter wenns euch nicht gehört, sonst zahlt ihr auch ein kleines oder größeres Lehrgeld.

24 Antworten auf „Wer Bilder klaut …“

  1. Hallo, Sebastian!

    Mir wiederführt gerade genau das gleiche. Auch ich bin von den Wiedorfer Rechtsanwälten angeschrieben worden. Ich hatte jedoch vor ein paar Jahren Kartenmaterial von ganz woanders kopiert. Sieht leider so ähnlich aus :-( Ich habe die Sache einer Anwältin gegeben. Sie meinte jedoch auch, es gibt wenig Chancen.

    Ich suche jedoch Leute, die ebenfalls ein Anschreiben bekommen haben. Vielleicht kann man etwas erreichen … Kannst Du mir bitte eine Kopie des Anwaltschreibens zukommen lassen. Irgendwas soll dann machbar sein! Leider eilt es sehr, denn meine Frist läuft in Kürze ab! Das wäre wirklich sehr wichtig!!!!

    Vielen Dank im Voraus!

    Gruß Micha

  2. Hallo Micha,

    wenn Du mir einen Kontakt da lässt, scan ich das Schreiben gerne ein oder sende Dir eine Kopie zu. Einfach eine Email an webmaster [at] tanis-berlin.de senden und dann kann ich Dir zurück mailen. Übrigens, meine erste Rate habe ich vor zwei Tagen überwiesen, wenn Du aber einen Weg aus der Zahlpflicht findest, lass es mich wissen.

    Grüße aus Berlin
    Sebastian

  3. Willkommen im Club
    Seit heut morgen bin ich auch im Besitz eines kostenpflichtigen Abmahnschreibens der o.g. Herrschaften. Das Ganze nur, weil ich einen mir zugesandten Stadtplanauschnitt auf der Seite hatte. Unsere Rechtsabteilung zuckt auch mit den Schultern. Es ist zum K…..
    Gruß Done

  4. Ich schreib Dich mal per Mail an, so langsam stinkt das echt nach Abmahnwelle. Der Micha hat eine Anwältin, die sich da grad mit beschäftigt, ob sich das was tut, weiß ich nicht, aber wäre halt echt interessant mal zu sehen, wieviele sich da noch einfinden. Mein Beileid, ich hoffe Du kannst da was drehen, wir lesen uns.

    Grüße
    Sebastian

  5. hallo, mich hat es heute erwischt mit bitte festhalten 3000 EURO inkl anwaltsgeb. 650? für 2 kleine bilder von stadtplan.de auf meiner firmenseite. verhandlungen mit dem anwalt kann man lassen. desweiteren hat man sogut wie keine chance da die ja irgendwie im recht sind. was micht stort das man nicht vorherr mal darauf hingewießen wird sondern sofort die abmahnung kommt. leider unternimmt unser staat nix gegen so eine abzocke denn wer kauft sich schon eine lizens für ein kleines bild in höhe von 1240 euro???? den preis legen übrigends euro-citgy fest und den klage wert auch. so liegt der im meinem fall über 5000? sodann sich nicht das landesgericht damit beschäftigt… man braucht also einen anwalt

  6. Hm, klingt ja sehr gut. Ich frage mich echt, wie lange das noch so weitergehen soll. Irgendwann muß doch mal ein Gesetz erlassen werden, was genau sowas verhindert. Ich schreib Dich mal per Email an, wir sind ja jetzt schon fünf im Bunde.

  7. ja, nach mehreren sichtungen diverser artikel dieser firma wird immer mehr deutlich das die ihr geld mit abmahnungen machen -VERMUTUNG! . und die sind chlever! eigentlich könnten die bei der mege der mahnungen eine eigene abteilung für mahnwesen betreiben. ich denke jedoch, und dass ist wieder nur eine VERMUTUNG für alle die hir mal so mitlesen (man weiss ja nie) dass die anwälte oder andere darauf ansetzen um user zu suchen die gegen was auch immer verstoßen um die damit abzumahen und somit ihre lizensen los zu bekommen. weil nochmal ehrlich, wer kauft ne lizens gewerblich für 1220?? dass man so ne lizens auch günstiger bekommt ca. 300? wurde in mehreren artikel beschrieben. aber wenn man eben schnell viel geld verdiehnen will ?? man eben den preis recht hoch ansetzen. ich frage mich nur warum keiner was dagegen tut? den staat interresiert dies nicht oder ist einfach mit sich selbst zu beschäftigt und so wird sich die abzockwelle immer eiter drehen. leider bin ich auch in dem sumpf gelandet obwohl ich damit niemals gerechnet habe…. man hört ja schon ab und zu von ebay abzocken wegen marken, und denkst sich da nix weiter.

  8. Na schönes Ding. Ich könnte bei sowas immer an die Decke gehen. Ich werde mich, auch auf Grund eines Tips, mal an heise.de wenden, wir sind ja jetzt schon eine kleine Gruppe von Leuten, vielleicht interessiert die das Thema ja. Wurde zwar schon von heise besprochen, aber ein paar neuere Fälle sind vielleicht nicht ganz uninteressant.

  9. auch abmahnung bekommen für nutzung von kartenausschnitt, die wollen 1220,00 eur + anwaltskosten, insgesamt rund 1700,00 eur. schon eigene blödheit, hab vergessen den beim entwurf rauszunehmen und selbst zu basteln. die höhe ist unglaublich.

  10. nach vielen tränen zahlen wir jetzt 1.300,00 eur. die haben gleich mit ner klage gedroht, die scheuen nichts, wie es scheint. der rechtsanwalt, der uns abgemahnt hat, ist cdu-abgeordneter (sogar bei wiki gelistet). das der sowas nötig hat. damit möchte man doch nicht seinen lebensunterhalt verdienen.

  11. Hallo liebe Leidensgenossen,
    auch ich habe einen Brief für dieser ominösen Anwaltsgesellschaft bekommen.
    Ich soll jetzt 1500 EUR bezahlen. Ich glaube denen geht es noch zu gut.

    Ich habe eine Website erstellt mit einer relativ kleinen Zugriffszahl (vielleicht 3 Leute am Tag). Um die Anfahrt zu unserem kleinen Betrieb zu verdeutlichen habe ich bei Berlin-Online einen kleinen Screenshoot gemacht. Den habe ich mit Paintshop etwas verändert und drin rumgemalt.

    Meine Rechtsanwältin befasst sich gerade mit dem Fall. Allerdings wenn die auf das Geld bestehen werde ich in Insolvenz gehen müssen. Denn selbst 75 EUR im Monat auf Rate sind mir als Hartz4 Empfänger zu viel.

    Ich werde auf jeden Fall noch ein bisschen recherchieren und zu dem Thema auch ein Blog eröffnen. Wenn ich genug Infos zusammen habe werde ich das mal an die Presse schicken (vielleicht Akte oder so).

    Gegen diese Massenabmahnungen muss doch mal ein Gesetz gemacht werden. Hier werden unbescholtene Bürger kriminalisiert und ausgenommen !!!

  12. Halt uns auf dem Laufenden, ich hoffe ja dass es irgendwann mal eine(r) schafft, diesen Blutsaugern Einhalt zu gebieten. Was den Blog zu dem Thema angeht, sollte man vorsichtig sein, nicht dass man deswegen gleich auch noch mit abgemahnt wird. Ich selbst hatte mal einen Blog aufgesetzt, wurde aber von verschiedenen Seiten gewarnt. Falls Du mal schauen willst, http://www.tanis-berlin.de/amw/

    Also bis dann, wir lesen uns.

    Grüße
    Sebastian

  13. Hallo Leidsgenossen

    hier dasselbe, scheine ja mit 320 strafe plus 180 anwalsgebühren noch glimpflich davonzukommen :(

    Gibt es was neues zu den herren wiedorf? bei mir war es ein mini kartenausschnitt von stadtplandienst de auf einer webseite f?r eine schul ag, so gut wie ehrenamtliche arbeit, und es ging nur darum den leuten an einem tag den weg zum drehort zu zeigen.

    scheinbar sind das gar nicht die unternehmen selber die die klagen einreichen sondern da sitzt ein anwalt bei google und sucht nach ‚wegbeschreibung‘ und lacht sich ins fäustchen.
    NIX ZU MACHEN?? ist doch absurd. is ja ok. aber ne abmahnung mit frist würde doch reichen, so ist das pure geldmache. nicht unbedingt lupenrein.
    Grüsse,
    Jakob

  14. Hallo Jakob,

    leider sind die immer noch im Recht, es ist zwar überzogen, was da für Summen verlangt werden, aber es ist mit der momentanen Rechtslage einfach nicht viel rauszuschlagen. Interessant dass es immer wieder Leute trifft, ich hoffe dennoch, das viele bald schlauer sind und aus dieser Abzocke lernen. Ich für meinen Teil passe mehr auf als je zuvor. Am besten eine Ratenzahlung vereinbaren und dann langsam abstottern. So habe ich das auch gemacht und heute diesen Geiern die letzten 14,- € in den Rachen geschmissen. Schon ärgerlich.

    Grüße
    Sebastian

  15. und das ‚Geschäft‘ geht jetzt schon seit 2007…

    Wie sieht es denn mit der rechtlichen Lage jetzt aus?

    Hat sich etwas geändert?

  16. Viel geändert hat sich meines Wissens nach nicht. Die Fristen sind nicht mehr ganz so knapp, hatte man früher fünf Tage, kann man heute mit gut zwei Wochen Zeit rechnen. Ansonsten wird glaube ich weiter abgemahnt. Ist ja auch ein gutes Geschäft. ^^

  17. Hi,
    Das Geschäft lauft immer noch. Habe den Fehler mit dem Bildausschnitt leider in der Freude über mein Büro auch gemacht. Einen Monat später kam die Abmahnung mit Wochenfrist. Jetzt muss ich 2000 Euro zahlen. Mein Anwalt sagt, alles andere würde nur teurer werden. :(
    Man kann nur warnen! Das ist ein lukratives Geschäft fuer die Anwälte und Euro-Cities.

    LG M.

  18. Jo…wir hatten Juni 2013 und mir flatterte auch so ein nettes Schreiben ins Haus 470€ (Urheberrechts-Verletzung) + 100€ Anwaltskosten. Die Anwaltskosten sind ja nun mit 100€ gedeckelt, mehr dürfen sie nicht Verlangen, die Verletzungs-Kosten sollen dieses Jahr auch noch auf max. 155€ gedeckelt werden (lockere Information) um diesen Abmahnwellen mit den horrenden Preisen Einhalt zu gebieten, daher wird jetzt noch schnell fleißig ab gemahnt.

    Ich selber bin Hartz4 Empfänger und schwer krank, habe auch noch von 2008 eine Geschichte wegen Musik-Download (ein ehem. Nachbar von mir, den ich mal mein W-Lan benutzen lies…er ist leider nach geheimen Auszug unauffindbar) am Laufen, sind ca. 900€ insges.

    Ich habe selber nur 120€ im Monat zum Leben, also nicht mal eine Chance zum Abzahlen, denn wovon sollte ich dann noch Leben?

    Habe das denen alles mit geteilt und bin gespannt, was da noch so zurück kommt.

    Alles andere kann ich nur weiter hin Stunden lassen, denn ich werde wohl in geraumer Zeit keinen gut bezahlten Job mehr bekommen.

    Gruß

    Chris

  19. Hallo Marion, Hallo Chris,

    klingt ja bei beiden nicht wirklich gut. Was klar ist, es handelt sich dabei um eine eigene Wirtschaft. Abmahnungen sind heutzutage zum Glück nicht mehr ganz so horrend wie noch vor zwei Jahren, dennoch ist es mehr als ärgerlich. Ich wünsche euch beiden viel Ausdauer und auch wenn man ewig dran abzahlt, irgendwann ist es geschafft. Haltet durch!

    Viele Grüße
    Sebastian

  20. Hi Tanis, Dank Dir, Durchhalten ist mein zweiter Vorname! ;-)

    Vor ein paar Jahren hies es noch „große Freiheit Internet“, alles ist möglich, Menschen werden vereint u.s.w., genau das ist passiert, die Freiheit ist dahin, Zensur und Überwachung wohin man schaut und wo man mal sagte das Geld liegt auf der Straße, heißt es jetzt „das Geld liegt im Internet“…unglaublich…oder?

  21. So, nach dem ich einen nettes Schreiben zu denen wegen der kopierten und online gestellten Map geschickt habe, kam nun die Antwort, das sie alle Vorwürfe gegen mich Fallen lassen und das Thema damit erledigt ist, habe noch eine modifizierte Unterlassuns-Erklärung mit geschickt, die sie auch akzeptiert haben.

    Das gleiche Schreiben in etwas abgewandelter Form, habe ich auch an die Sache mit der Musik geschickt, aber die wollen nach wie vor ihre Kohle, bin aber nochmal 6 Monate gestundet.

    Irgendwelche erbarmungslosen gibt es halt immer mal irgend wo…nun ja, wenigstens ein Teil-Erfolg…oder? ;-)

    Gruß

    Chris

  22. Mittlerweile kaufe ich alle Bilder, die ich verwende. Photochase, Shutterstock und Co. helfen hier gut und gerne aus. Also bitte nichts mehr klauen ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.